Jodhpur 12.03.

SCHMECKT´S

Loriot war ganz bestimmt in diesem Hotel ! Hier hat er seinen Sketch erlebt ! Du willst in Ruhe frühstücken.

Es ist ein wunderschöner Morgen und du möchtest draußen in der frischen Luft den Kaffee genießen, weit weg von der Klimaanlage, wo du dir heute nacht schon den Schnupfen geholt hast, noch weiter weg von der Musik- auch noch Flötenmusik indischer Art am Morgen !- und noch viel weiter weg von der lärmenden Reisegruppe aus Europa –
vor dir siehst du durch die Tür den Sonnenschein auf der Terrasse, aber vor dir wollen zwei Ober und eine rundliche Kellnerin gleichzeitig durch die Tür und haarscharf geht es an der Kollision mit den beiden Saftgläsern in deinen beiden Händen vorbei. Aber das ist noch glimpflich abgelaufen !

Kaum sitzt du am Tisch , der so gestellt ist, dass ein dicker Pfeiler in Tischgröße dir die Sicht ins Freie nimmt, da kommen alle drei Kollisionsteilnehmer an deinen Tisch gestürmt und reden in irgendeiner irgendwie ans Englische erinnernden Sprache auf dich ein. Du weist es aber schon: Sie fragen , ob du gut geschlafen hast, how are you hörst du ganz deutlich heraus, what´s your name , what´s your profession, what´s your roomnumber etc: die ganze Liternei !

Und ob du Kaffee oder Tee, mit oder ohne Milch möchtest, ob du eventuell ein Omelett bestellen möchtest, ob sie dir Früchte bringen sollen, etc etc. Nach vielen Thank You deinerseits verschwinden sie wieder hochbeglückt, sich so international gegeben zu haben, kommen aber bald wieder und fragen: SCHMECKT´S ?

Das hat Loriot hier erlebt- und ich bin dank seiner nicht aus der Haut gefahren- nicht schon am frühen Morgen !

Nachtrag zu SCHMECKT´S

Das Schild: „Please do not disturb“ am Benzel um den Hals hängen !´