Jaisalmer-Jodhpur 11.03.

KUNSTOBJEKTE

Möglichst leichte glatte Türblätter mit Bohrungen versehen ( Zum Quellspritzen).
Mit einem nassen getränkten Gipstuch großzügig einhüllen.

- Einspritzen der Aufschäummasse
- Oberfläche des Tuches formt sich nach den Druckverhältnissen.
- Dicke leicht bewehrte Gipsschicht auf durchbohrte Platte aufbringen und trocknen lassen
- Durch Einspritzlöcher Ausschäummasse mit erhöhtem Druck einbringen, so dass die Gipsschicht reißt ( Das Tuch darf nicht als stake Bewehrung wirken )
- Nach dem Bruch durch Druck Einschlemmen der Oberfläche mit Gipsmilch ( Heilung! )

Türen im Kampf mit aller Gewalt zerschlagen, dass Spitzen in die Luft ragen, Böden einbrechen, Rahmen zerbersten, ein Bild des Sieges und des Verlierers, sinnloser Kampf mit einem leichten in heilendem Gips getränkten Tuch einhüllen das Tuch senkt sich durch die Schwerkraft langsam auf die Wunden du bist nur das Medium und lenkst den einsetzenden Heilungsprozess.Das Tuch legt sich über die Wunden, entschärft die Spitzen und füllt die Brüche mit sanfter heilender Kraft...