Australien (27)

DER DICKE SCHWARZE MANN

Es gibt Momentaufnahmen, in denen eine ganze Geschichte komprimiert ist, wie zu Beispiel auf diesem Bild in folgendem Rahmen:
Der Bus hatte mitten in der Nacht an der Central-Bus-Station irgendeines Provinzstädtchens vor dem gebogenen Wellblechdach auf Stahlkonstruktion gehalten. Der Busfahrer hantierte unter Neonlicht an seinen Gepäckfächern unter dem Bus. Auf der Holzbank in der Wartezone unter dem Wellblechdach dass ein sehr dicker Schwarzer Mann, die hängende Wölbung des unmäßigen Bauches reichte bis zwischen die gespreizten Knie, auf die die Hände gestützt waren. Die eine Hand hielt eine glimmende Zigarette, die andere eine offene Schachtel Zigaretten. In der Schachtel eingeklemmt das Feuerzeug.
In gleichen kurzen rhythmischen Bewegungen hob der linke Arm die glimmende Zigarette an den spitz geformten Mund, die Zigarette glimmte zweimal kurz auf, und der Rauch wurde mit tiefem Atem inhaliert. Der Arm sang wieder auf das linke Knie, und aus dem geöffneten Mund qualmte der Rauch . Ohne einmal zwischenzuatmen wurde hektisch ein weiterer Zug genommen und der Zigarettenrauch tief inhaliert. Die schweren Nackenwülste schwitzten. Das ehemals weiße Teeshirt spannte über dem dicken Bauch. :Neben den Gummilatschen standen drei Flaschen mit Orangade und Wasser, die mit einer schnellen Bewegung der Hand mit der brennenden Zigarette in den offenen Mund bei nach hinten in die Nackenwülste gedrücktem Kopf geschüttet wurde .
Der dicke schwarze Mann rauchte in den Minuten vor der Abfahrt des Busses drei Zigaretten und leerte alle Flaschen , zwang sich in den Bus und ließ sich auf die zwei Sitze in der Reihe vor mir fallen, beim schweren Atmen hüstelte er- ich stellte Klimaanlage auf Durchzug , um diesem Tod zu entgehen.
Irgendwann bei einer der nächsten Halteselen an einer Central- Bus.- Station irgendeines weiteren Provinzstädtchens war er dann ausgestiegen, der dicke schwarze Mann auf der Holzbank unter dem Wellblechdach auf Stahlrohrkonstruktion: Das Bild des plötzlichen Todes !